Fortbildung für Fachkräfte an Grund- und Hauptschulen

Viele der Folgen für die betroffenen Kinder sind bereits früh zu erkennen, spätestens aber in der Grundschule. Besonders die ADHS-typischen Defizite, aber auch die Stärken werden hier so  beschrieben:

 

„… könnte eigentlich viel mehr leisten …, muss sich mehr anstrengen… muss die Regeln im Umgang mit Mitschülern lernen…  ist sehr verträumt … lenkt sich und andere oft (stark) ab… hat wenig Ausdauer… ist der Klassenclown…“, aber auch: „zeigt bei interessierenden Themen großen Einsatz …hat viele interessante Einfälle…ist sehr hilfsbereit…“. 

 

 

Leider mangelt es derzeit in der Lehrerausbildung noch weitgehend an wissenschaftlich fundierten Inhalten zu ADHS.

 

Diese „maßgeschneiderte“ Fortbildung für Lehrkräfte der Grund- und Hauptschulen soll dazu beitragen, spezielle, syndromtypische Schwierigkeiten im Schulalltag zu erkennen. Auf dieser Basis wird eine Einstellungsänderung der Erziehenden möglich: weg von Versagensgefühlen und Schuldzuweisungen an sich und/oder das Kind, hin zu ADHS-gerechten, praxisnahen und praktikablen  Lösungsansätzen. Diese sollen der Fachkraft und  dem ADHS-betroffenen Kind ermöglichen, den Schulalltag kompetenter und gelassener zu bewältigen. 

Neben grundlegenden Informationen über das Störungsbild ADHS geht es um:

  • Verhaltensmanagement: Bedeutung ADHS-angemessenen LehrerInnenverhaltens für eine erfolgreiche LehrerInnen -Schüler-Interaktion

 

  • ADHS-Symptomatik in der Schule / im Unterricht, Merkmale und Ursachen der ADHS-Symptomatik im Schülerverhalten, besondere Beachtung der Themen: Verhaltensauffälligkeiten, Zeitmanagement, Motivation, Vermeidung, syndromtypisches Black-Out, Misserfolgserwartung, Desorganisation, Gedächtnisleistung, Schreib-, Lese- und Rechenprobleme, Hausaufgaben, Fallbesprechung

 

  • Hilfen bei Verhaltensproblemen: ADHS-angepasste Unterrichtsstruktur, Lehrerinterventionen zur Verhaltensregulierung, Besonderes: Schulveranstaltungen / Klassenfahrten, Fallbesprechung

 

  • Hilfe bei Lern- und Leistungsproblemen: Ursachen, Struktur im Klassenraum, Fördermaßnahmen , Selbststeuerungsübung Konzentrations- und Bewegungsübungen, Hausaufgaben, Lernkontrollen, Nachteilsausgleich, Fallbesprechung

 

  • Lehrer-Lehrer- / Lehrer-Elternkontakt

 

  • Medikamente in der Schule

 

Schwerpunkte werden mit jeder Fortbildungsgruppe individuell bestimmt!

 

16  UE, (2 x 8 oder 4 x 4 UE) max. 16 TN, Kosten = 95,00 € / TN, auch Fortbildungen für das ganze Kollegium sind möglich = Kosten nach Absprache

 

 

 

 

nach oben